Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Wirtschafts- und Kulturgeographie
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Wirtschafts- und Kulturgeographie
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Master Wirtschaftsgeographie

Informationen für Studierende

Nützliche Hinweise für Studierende, Formulare und Links finden Sie auf der neu gestalteten Webseite der Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Zulassung zum Master Wirtschaftsgeographie

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt und bietet jährlich 25 Studienplätze. Hier finden Sie die aktuelle Zugangsordnung.

 

Wer kann sich bewerben?

Für die Bewerbung zum Masterstudiengang ist ein Bachelorabschluss in Geographie, Wirtschaftswissenschaften oder einer verwandten Disziplin wie Sozial- oder Politikwissenschaften erforderlich. Falls Ihr Bachelorabschluss noch nicht vorliegt, müssen Sie zum Bewerbungszeitpunkt (15.07.) mindestens 150 Leistungspunkte nachweisen.

Zudem müssen Sie in Ihrem bisherigen Studiengang in gewissem Umfang wirtschaftsgeographische, wirtschaftswissenschaftliche Inhalte sowie Statistik studiert haben. Sie brauchen:

  • 10 ECTS-LP, die dem Bereich „Wirtschaftswissenschaften“ zugeordnet werden können; dazu zählen u.a. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Grundlagen der Volkswirtschaftslehre.
  •  5 ECTS-LP, die dem Bereich „Statistik“ zugeordnet werden können; dazu zählen deskriptive, schließende und explorative Statistik.
  • Darüber hinaus müssen in den Bereichen Wirtschaftsgeographie (dazu zählen u.a. Grundlagen der Wirtschaftsgeographie, Wirtschaftsgeographische Theorien, Raumwirtschaftspolitik, Angewandte Themen der Wirtschaftsgeographie), Wirtschaftswissenschaften und Statistik zusammen mindestens 30 ECTS-LP vorliegen.

Bitte lesen Sie auch das Dokument zur Anrechenbarkeit von Leistungen.

Wie werden die Kenntnisse in Wirtschaftsgeographie, Wirtschaftswissenschaften und Statistik nachgewiesen?

Ihrer Bewerbung muss eine gesonderte Aufstellung über die Zugangsvoraussetzungen (Formular A) beiliegen. .

Gibt es Kriterien zur Notenverbesserung?

Ja. Bei Vorliegen folgender Kriterien kann sich die Abschluss- bzw. Durchschnittsnote um die genannten Punkte verbessern:

  • um 0,2 Punkte, wenn das Thema der (mindestens angemeldeten) Bachelorarbeit dem Bereich Wirtschaftsgeographie zuzuordnen ist,
  • um 0,2 Punkte, wenn mindestens 15 ECTS-LP nachgewiesen werden, die dem Bereich „Wirtschaftsgeographie“ zugeordnet werden können; dazu zählen u.a. Grundlagen der Wirtschaftsgeographie, Wirtschaftsgeographische Theorien, Raumwirtschaftspolitik, Angewandte Themen der Wirtschaftsgeographie,
  • um 0,1 Punkte, wenn mindestens acht Wochen Berufspraktikum nachgewiesen werden, in denen ganz überwiegend wirtschaftsgeographische Tätigkeiten ausgeführt wurden, z.B. Erhebung/Analyse wirtschaftsräumlicher Daten, Standortbewertung/Standortentwicklung, Mitarbeit an Politikberatung im Bereich Wirtschaftsförderung/Gründungsförderung.

Sie weisen die Erfüllung dieser Kriterien nach, indem Sie das hier hinterlegte Formular B zur Notenverbesserung ausfüllen und einen Ausdruck davon Ihrer Bewerbung beilegen. Zudem müssen Sie entsprechende Nachweise anfügen. Die Angaben sind freiwillig. Liegt das Formular B nicht vor oder sind die Nachweise nicht beigefügt erfolgt keine Notenverbesserung.

Wann und wie kann man sich bewerben?

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli. Die Bewerbung ist nur online über die Internetseiten der Leibniz Universität Hannover möglich.

Hier geht es zur Online-Bewerbung ...

Wie läuft das Zulassungsverfahren ab?

Gibt es mehr Bewerberinnen und Bewerber als Plätze, wird eine Rangliste gebildet, die sich aus der Note (zum Bewerbungszeitpunkt) in Kombination mit den genannten Kriterien zur Notenverbesserung ergibt.

Fragen zur Zulassung

Bei Fragen zur Zulassung zum Master Wirtschaftsgeographie oder anderen administrativen Fragen können Sie sich an die Emailadresse master(at)wigeo.uni-hannover.de oder an die Studienberatung der Wirtschaftsgeographie wenden.