Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Wirtschafts- und Kulturgeographie
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Wirtschafts- und Kulturgeographie
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Universitäre Spin-Off Gründungen in Niedersachsen und ihre regionalwirtschaftlichen Wirkungen: die Beispiele Hannover und Göttingen (USO)

Leitung:Prof. Dr. Rolf Sternberg
Bearbeitung:Dipl.-Geogr. Nora Hesse, Dipl.-Geogr. Arne Vorderwülbecke, Prof. Dr. Rolf Sternberg
Laufzeit:2010 - 2013
Förderung durch:Förderprogramm Pro*Niedersachsen des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur

Das Selbstverständnis von Universitäten hat sich gewandelt: Neben die traditionelle Funktion als Bildungseinrichtung und Standort der Grundlagenforschung sollen und wollen sie zunehmend als Partner der regionalen Wirtschaft im Wissenstransfer anerkannt werden. Dieser Wandel wird in Deutschland begleitet von einer Differenzierung der Hochschullandschaft, die durch Bundes- und Landespolitik gesteuert wird. Im Rahmen dieses Prozesses verstehen sich Universitäten konsequenterweise zunehmend auch als „entrepreneurial university“ mit einer aktiven Rolle als Wissensgeber im (auch regionalen) Wissenstransferprozess, dessen potentiell effizientester Mechanismus der Personaltransfer über Köpfe in Form von Spin-off Gründungen ist, deren Gründer das an der Universität erworbene Wissen direkt in eine Unternehmensgründung umsetzen. Die empirischen Befunde zu den Ursachen und Wirkungen dieser Spin-off Gründungen sind für Deutschland sehr dürftig, was angesichts der bildungs- und wirtschaftspolitischen Relevanz des Themas überrascht. Zumal viele international führende Hightech-Regionen (z.B. das ‚Silicon Valley’/Kalifornien oder die Region Greater Boston/Massachusetts) solchen Spin-off Gründungen ihre nachhaltige ökonomische Prosperität verdanken. Das Projekt möchte anhand der zwei größten niedersächsischen  Universitäten prüfen, in welchem Umfang und unter welchen Bedingungen Spin-off Gründungen entstehen und zu wissensbasierter Regionalentwicklung beigetragen haben oder beitragen könnten. Empirischer Kern des Projekts ist eine detaillierte ex-post Analyse der Spin-off Gründungen der beiden Universitäten über einen hinreichend langen Zeitraum. Auf Basis quantitativer und qualitativer, im Rahmen des Projekts zu erhebender Daten zu den bisherigen Spin-offs dieser für zwei verschiedene Hochschultypen repräsentativen Standorte wird die zentrale Hypothese geprüft, nach der das regionale und institutionelle Umfeld der Universitäten darüber entscheidet, in welchem Umfang Spin-off Gründungen entstehen und welche regionalwirtschaftlichen Effekte diese in der Region generieren. Zudem werden Hinweise entwickelt, wie Anzahl und Qualität der Spin-off Gründungen und deren regionalwirtschaftliche Effekte erhöht werden können.

Publikationen:

  • Hesse, N.; Sternberg, R. (2017): Alternative growth patterns of university spin-offs: why so many remain small? International Entrepreneurship and Management Journal 13(3), 953-984. DOI: 10.1007/s11365-016-0431-6
  • Hesse, N. (2015): Students’ Career Attitudes – How Entrepreneurial Are Prospective Scientists? Working Papers on Innovation and Space, #03.15. wpis.wordpress.com/2015/06/10/working-paper-03-15-now-available/
  • Hesse, N. (2015): Career Paths of Academic Entrepreneurs and University Spin-Off Growth. In: Baptista, R; Leitao, J.: Entrepreneurship, Human Capital, and Regional Development. Springer International Publishing, pp. 29-57.
  • Hesse, N. (2014): Why do most university spin-offs remain small? In: Bernhard, I. (Hrsg): Uddevalla Symposium 2014: Geography of Growth – The Frequency, Nature and Consequences of Entrepreneurship and Innovation in Regions of Varying Density. Revised papers presented at the 17th Uddevalla Symposium 12-14 June, 2014, Uddevalla, Sweden. University West, Trollhättan, Sweden.
  • Hesse, N. (2014): Academic Entrepreneurs: Attitudes, Careers and Growth Intentions. Dissertation am Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie, Leibniz Universität Hannover. | Download
  • Sternberg, R. (2014): Success factors of university-spin-offs: regional government support programs versus regional environment. In: Technovation 34, 137-148, DOI: 10.1016/j.technovation.2013.11.003.
  • Sternberg, R. (2012): Das regionale Ereignis „Unternehmensgründung“ – auch in Deutschland?. In: Dicke, K.; Cantner, U.; Ruffert, M. (Hrsg.): Die Rolle der Universität in Wirtschaft und Gesellschaft. Jena: IKS Garamond, S. 143-170 (= Texte zum Jenaer Universitätsjubiläum, 7)
  • Sternberg, R. (2011): Regional Determinants of Entrepreneurial Activities – Theories and Empirical Evidence. In: Fritsch, M. (Ed.): Handbook of Research on Entrepreneurship and Regional Development. Cheltenham: Edward Elgar Publishing, pp. 33-57.

Wissenschaftliche Vorträge:

  • Hesse, N.: Universitäre Spin-offs in Niedersachsen am Beispiel von Hannover und Göttingen. Workshop „Neue Ansätze der Innovations- und Wirtschaftsförderung“, Innovationszentrum Niedersachsen, 10. November 2016.
  • Hesse, N.; Sternberg, R.: Academic Entrepreneurs: Intentions, Motivations and Types. Entrepreneurship Talk: Inside Academic Startups, Forschungszentrum L3S/L3S Research Center, Hannover, 29.5.2015.
  • Hesse, N.: Why Do Most University Spin-offs Remain Small? Best PhD Candidate Paper Award. 17. Uddevalla Symposium, 12.-14. Juni 2014. Uddevalla, Schweden.
  • Sternberg, R.: Das Forschungsprojekt „Universitäre Spin-off-Gründungen“ (USO). Workshop Universitäre Spin-off-Gründungen und ihre Förderung: Aktuelle Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der Praxis, Hannover, 24.2.2014.
  • Vorderwülbecke, A.: Universitäre Spin-off Gründungen - Erwartungen hinsichtlich regionaler Wirkung und Befunde bezüglich ihrer Performance. Workshop: Universitäre Spin-off Gründungen und ihre Förderung: Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der Praxis. 24.2.2014, Hannover. 
  • Hesse, N.: Universitäre Spin-off-Gründer - Absichten, Motive und Typen. Workshop "Universitäre Spin-off Gründungen und ihre Förderung", 24. Februar 2014. Hannover.
  • Hesse, N.: Why Do Most University Spin-offs Remain Small? 17. Interdisziplinäre Jahreskonferenz zur Gründungsforschung, 07.-08. November 2013. Koblenz.
  • Bergmann, H.; Hundt, C.; Sternberg, R.: Gründungsaktivitäten von Studierenden im Kontext von Hochschule und Region - Eine Mehrebenenanalyse von werdenden Gründern an 61 europäischen Hochschulen. G-Forum 2013, Koblenz, 07.-08.11.2013.
  • Vorderwülbecke, A.: Gründungsabsichten, die Wahrnehmung des unternehmerischen Klimas und der Unterstützungsbedarf von Studierenden an der Georg-August-Universität Göttingen - Befunde einer Studierendenbefragung. Arbeitsgruppe Gründung der Georg-August-Universität Göttingen. Göttingen, 05.11.2013.
  • Vorderwülbecke, A.: The self-reinforcement of a university's entrepreneurial support-structure by established spin-off founders' engagement and contribution - Theoretical and conceptual arguments. 3rd ERSA International Workshop: Higher Education Institutions and Regional Development. 14.10.2013, Mönchengladbach.
  • Hesse, N.; Vorderwülbecke, A.: Universitäre Ausgründungen: Citius, altius, fortius? Abend für Gründer und Unternehmer aus der Leibniz Universität Hannover. 03.09.2013, Hannover.
  • Vorderwülbecke, A.: The contribution of founders of established spin-off firms to the evolution and reinforcement of a university’s entrepreneurial support structure. 53rd European Regional Science Association Congress, 27.-31. August 2013. Palermo, Italy.
  • Hesse, N.: Academic Entrepreneurs' Career Paths and University Spin-off Growth in Germany. 53rd European Regional Science Association Congress, 27.-31. August 2013. Palermo, Italy.
  • Vorderwülbecke, A.: Establishing and Reinforcing a University's Entrepreneurial Support-structure: Self-amplification by Established Spin-off Founders' Engagement. The 11th Annual Interdisciplinary European Conference on Entrepreneurship Research (IECER). Brescia (Italien), 14.03.2013.
  • Hesse, N.: Career Paths and Job Creation of Academic Entrepreneurs in Germany. DRUID Academy Conference, 16.-18. Januar 2013. Skørping.
  • Vorderwülbecke, A.: Das organisatorische und institutionelle Umfeld zur Förderung universitärer Spin-off Gründungen – Aufwertung durch das Engagement etablierter Gründer. Arbeitskreis Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie. Bochum, 07.12.2012.
  • Hesse, N., Vorderwülbecke, A., Sternberg, R.: Universitäre Spin-off-Gründungen der Leibniz Universität Hannover. Lenkungsausschuss starting business der Leibniz Universität Hannover. Hannover, 5.12.2012.
  • Hesse, N.: Motivationen universitärer Gründer im Karriereverlauf und Unternehmenswachstum. Forschungskolloquium - 16. Interdisziplinäre Jahreskonferenz zur Gründungsforschung, 08.-09. November 2012. Potsdam.
  • Sternberg, R.: Sind gründungsbezogene Rahmenbedingungen und Gründungsaktivitäten durch Gründungsförderung beeinflussbar? Empirische Befunde aus der Region Hannover. Tagung „Zukunft der Wirtschaftsförderung“, hannoverimpuls. Hannover, 05.07.2012.
  • Vorderwülbecke, A.; Hesse, N.: Universitäre Spin-off Gründungen und ihre regionalwirtschaftlichen Wirkungen – Empirische Evidenz aus zwei Hochschulregionen. Jahrestreffen des Arbeitskreis Industriegeographie, 14.-15. Oktober 2011. Naurod-Niedernhausen.
  • Sternberg, R.: Disentangling the Effects of New Venture Team Functional Heterogeneity on New Venture Performance. Korreferat zum Vortrag von U. Cantner, M. Goethner u. M. Stützer. 41. Wirtschaftswissenschaftliches Seminar Ottobeuren. Ottobeuren. 26.09.2011. 

Übersicht