Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Wirtschafts- und Kulturgeographie
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Wirtschafts- und Kulturgeographie
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Neue Publikationen

Wie gelingt es in kleinen und mittelständischen Unternehmen Wissenschaft und Praxis für Innovationen zu verbinden? Ausgehend von zwei unterschiedlichen Innovationsmodi zeigen Tatjana Bennat und Harm Alhusen (ifh Göttingen) in ihrer neuen Publikation welche Mechanismen KMU nutzen, um wissenschaftliches Wissen in ihre praxisbezogenen Innovationen einfließen zu lassen. Dabei stellen sie fest, dass erhebliche kognitive, organisationale und finanzielle Barrieren diese Kombination erschweren. Sie evaluieren im Zuge dessen die Einflussmöglichkeiten regionaler Innovationsförderung.

Harm Alhusen, H.; Bennat, T. (2020): Combinatorial innovation modes in SMEs: mechanisms integrating STI processes into DUI mode learning and the role of regional innovation policy. European Planning Studies. DOI: 10.1080/09654313.2020.1786009

In einer neuen Publikation untersuchen Sebastian Losacker und Ingo Liefner Innovationsstrategien chinesischer Unternehmen. Sie unterscheiden dabei offene und geschlossene Innovationsprozesse indem Sie Merkmale der wichtigsten Kooperationspartner der Unternehmen analysieren. Hierbei wird geographische Nähe, der DUI-Modus sowie Guanxi (Vertrauen) mit geschlossenen Innovationsprozessen in Verbindung gebracht, während offene Innovationsprozesse durch geographisch entfernte Kooperationspartner und den STI-Modus gekennzeichnet sind.

Losacker, S.; Liefner, I. (2020): Implications of China's innovation policy shift: Does “indigenous” mean closed?. Growth and Change. Link zum open-access Artikel: DOI: 10.1111/grow.12400