Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Wirtschafts- und Kulturgeographie
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Wirtschafts- und Kulturgeographie
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Wirtschaftsgeographie Hannover mit 4 Vorträgen auf der GCEG vertreten

Auf der fünften Global Conference on Economic Geography (GCEG), die Ende Juli in Köln stattfand, war die Wirtschaftsgeographie Hannover mit vier Vorträgen vertreten. Johannes von Bloh präsentierte ein gemeinsam mit Rolf Sternberg, Vesna Mandakovic, Mauricio Apablaza sowie Ernesto Amóros erstellte Paper zum Thema "Transnational entrepreneurs: opportunity driven enablers of entrepreneurial ecosystems?“ Es konnte gezeigt werden, dass sich Transnational Entrepreneurs hinsichtlich ihrer Gründungsmotive deutlich zwischen Chile und Deutschland unterscheiden. Sören Scholvin präsentierte “Gateway Cities in Global Value Chains: Cape Town, Durban, Johannesburg and the Oil & Gas Sector.” In der Session „Innovation in the global South“ behandelte der Vortrag von Timo Kleiner mit dem Titel “The Impact of Awareness for Innovation on Innovation Success in Istanbul – A comparison between Local Turkish Firms and MNEs” den Einfluss von unternehmerischen Bewusstsein für Innovationen auf den Innovationserfolg von Türkischen sowie Multinationalen Unternehmen in Istanbul. Kerstin J. Schäfer präsentierte ihr Paper zum Thema „Offshore experts and global knowledge flows – active knolwedge absorption by latecomer MNEs“, bei dem es um die Rolle der ausländischen Erfinder für den Aufholprozess bei Huawei Technologies geht, in der Session „Foreign Investment, Multinationals and Regional Development“.