Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Wirtschafts- und Kulturgeographie
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Wirtschafts- und Kulturgeographie
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Neue Publikation

Wieviel Florida steckt in Niedersachsen?
Empirische Analysen zur Wirtschaftsgeographie der „Kreativen Klasse“ beschränken sich zumeist auf urbane Regionen. In einem Beitrag für die jüngste Ausgabe der "Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie" testen Christoph Alfken, Daniel Voßen und Rolf Sternberg drei von Richard Floridas Kernaussagen für das überwiegend nicht urban geprägte Bundesland Niedersachsen: die räumliche Verteilung der Mitglieder der „kreativen Klasse‟, ihr Binnenmigrationsmuster und ihre Gründungsmotive. Einige von Floridas Annahmen bestätigen sich auch für Niedersachsen, andere nicht. Politische Handlungsempfehlungen am Ende des Textes sollen helfen, die Wirkungen der Beschäftigungseffekte der „kreativen Klasse‟ auf die übrige Wirtschaft Niedersachsens zu steigern.

DOI: 10.1515/zfw-2016-0032